Öffentlichkeitsarbeit

Diese Homepage ist eine offizielle Information der Freiwilligen Feuerwehr Niebüll-Deezbüll.

Um dem stetig wachsendem Interesse der Bevölkerung und den Medien, an der Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehr gerecht zu werden, haben wir diese Homepage eingerichtet, um unsere Bürger am Alltag der Freiwilligen Feuerwehr teilhaben zu lassen. Wir informieren über Veranstaltungen, Einsatzgeschehen und anderen Ereignisse mit Medienrelevanz.

Moderne Öffentlichkeitsarbeit funktioniert nur, wenn diese auch in Bildern dargestellt werden kann. Die Aufgaben der Feuerwehren sind in der Bevölkerung oftmals bekannt, Hintergrundinformationen fehlen jedoch oft gänzlich. Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit erscheinen auf unserer Homepage auch Einsatzfotos sowie Einsatzberichte. Bei uns werden nicht wahllos irgendwelche Bilder online gestellt. Wir versuchen auf einem Niveau zu bleiben, das uns von dem Niveau der Gaffer abgrenzt.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Niebüll-Deezbüll.

Weiter
Einsatznummer

Einsatznummer 70/2014

Bent-Neeles Petersen
Alarmierungszeit:

Einsatzort:

Alarmstichwort:

Einsatzkategorien:

Bericht:

Alarmierungszeit: 23.08.2014 – 20:47 Uhr

Alarmstichwort: Feuer Standard  – Rauchentwicklung  in einem Reetdachhaus   – Hauptstraße – Klixbüll

Bericht: Nach dem Ausrücken, wurde uns von der Leitstelle mitgeteilt, das die FF Klixbüll den Brandschutz an uns abgegeben hatte . Auf der Anfahrt übernahm die FF Klixbüll dann aber doch noch die Einsatzleitung . Die Leitstelle meldete das aus dem Dach eines Reetdachhauses bereits Rauch austrat . Bei der Ankunft hatte der Wehrführer der FF Klixbüll  die Lage bereits erkundet. Der Rauch war nur in dem Gebäude , der sich dann aber nach öffnen der Tür relativ schnell verzog . Unser Angriffstrupp ging dann mit einem Trupp der FF Klixbüll ins Gebäude und scannte dieses  mit der Wärmebildkamera ab . Weiterhin wurde der offenen Dachboden abgesandt.  Insbesondere der Schornstein wurde unter die Lupe genommen. Es konnte aber nirgends eine außergewöhnliche Hitzeentwicklung  festgestellt werden . Unser Wehrinterne Schornsteinfeger hat dann den kompletten Schornstein sowie den Ofen in der Stube nochmals kontrolliert und könnte auch dort keine Mängel feststellen  .Da der Ofen bei Ankunft extrem voll unter Glut stand wurde vermutet das die Qualmbildung sich eventuell durch einen zweiten angeschlossenen Ofen freigesetzt hat . Wir wurden dann von dem Wehrführer der FF Klixbüll entlassen . Unser Schornsteinfeger hat dann den noch den zuständigen Schornsteinfeger informiert .

cache_2443234480

Neuigkeiten
Jahresbericht 2020
Warntag 2020
Gelesen

Diese Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.