Freiwillige Feuerwehr Niebüll-Deezbüll




Besondere Ehrung für Holger JessenAktuelles



Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung erhielt unser Kamerad Holger Jessen das Schleswig-Holsteinische Brandschutzehrenzeichen in Gold mit Sonderstufe für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Durch die Anhebung der Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst auf 67 Jahre ist das Erreichen dieses ehrwürdigen Jubiläums nun möglich. Diese Ehrung wurde im Kreis Nordfriesland erstmals verliehen. In dieser langen Zeit hat sich Holger zusätzlich zu dem normalen aktiven Feuerwehrdienst als Gruppenführer sowie Sprecher unserer Ersthelfergruppe engagiert. Holger wir sagen vielen Dank für 50 Jahre Einsatz für die Stadt Niebüll und ihre Bürgerinnen und Bürger!

Verdienstmedaille der Stadt Niebüll für Uwe MussackAktuelles



Unser Gemeindewehrführer Uwe Mussack hat beim Neujahresempfang der Stadt Niebüll am 14.01. die Verdienstmedaille der Stadt Niebüll erhalten. So würdigte Bürgervorsteher Uwe Christiansen in seiner Rede unter anderem das ehrenamtliche Engagement von Uwe Mussack in der Feuerwehr der Stadt Niebüll. Uwe Mussack ist seit über 40 Jahren aktives Mitglied in der Feuerwehr der Stadt Niebüll, davon über 20 Jahre als Gemeindewehrführer. An dieser Stelle auch von uns ein großes Dankeschön an dich Uwe für die geleistete Arbeit für die Feuerwehren der Stadt Niebüll.


Einsatznummer 17/2018Einsatz

Alarmierungszeit: 20.02.2018 – 14:11 Uhr

Alarmstichwort: Technische Hilfeleistung Y (Menschenleben in Gefahr) – Verkehrsunfall – Marienkooger Str. – Galmsbüll

Bericht: Wir wurden zu einem Verkehrsunfall nach Galmsbüll gerufen. Bei Ankunft konnte der Fahrzeugführer ohne schweres Gerät aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Einsatzabbruch an der Einsatzstelle.

Einsatznummer 16/2018Einsatz



Alarmierungszeit: 15.02.2018 – 19:02 Uhr

Alarmstichwort: Feuer G Y (Menschenleben in Gefahr) – Rauchentwicklung – Westersteig

Bericht: Wir wurden zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde die Alarmstufe auf Feuer größer Standard erhöht, da es mehrere Anrufe bei der Leitstelle gab. Bei Eintreffen stand eine Wohnung im 1. OG in Vollbrand und die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern. An Fenstern im 1. und 2. OG standen Leute und riefen um Hilfe, da ihnen der Fluchtweg durch das verrauchte Treppenhaus versperrt war. Sofort ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Treppenhaus und die Brandwohnung vor. Parallel dazu wurden 3 Personen über die Drehleiter aus ihren Wohnungen gerettet. Im späteren Verlauf wurde eine Dachöffnung über die Drehleiter eingeleitet, da sich das Feuer auf den Dachstuhl ausgebreitet hatte. Bei diesem Einsatz erlitten einige Bewohner eine Rauchgasvergiftung und wurden vom Rettungsdienst behandelt.

Mit im Einsatz waren die Feuerwehren Langstoft und Lindholm, die DRK-Bereitschaft Niebüll, Führung THW Niebüll, der Rettungsdienst Nordfriesland mit OrgL sowie die Polizei.

Einsatznummer 15/2018Einsatz



Alarmierungszeit: 15.02.2018 – 11:51 Uhr

Alarmstichwort: Technische Hilfeleistung Öl – Ölspur ca. 800m – Süder-Gath

Bericht: Eine ca. 800m lange Ölspur zog sich durch die Süder-Gath, wir begannen mit dem Abstreuen und übergaben die Einsatzstelle an den städtischen Bauhof.